Seminare

Download Flyer

Was dich erwartet:

  • Spaß und Freude im Lernfeld Natur
  • Persönlichkeitsentwicklung im Einzel- und Gruppensetting
  • Gruppendynamische Aufgaben in der Natur
  • Sammeln von Erfahrungen im Bereich Kommunikation, Beziehungsgestaltung zu sich selbst und zu Anderen, Selbstwirksamkeit in der Gruppe
  • Förderung der Reflexionskompetenz
  • Umsetzen erlernter Inhalte in den persönlichen und beruflichen Alltag

Short Facts:

Seminarziel: Gruppenerfahrung für die eigene Persönlichkeitsentwicklung nutzen
Zielgruppe: Erwachsene ab 18 Jahre
Termin: Samstag 29. Februar 2020 von 9:00 – Sonntag 1. März 2020 bis 17:00
Ort: Bundeszentrum, Wassergspreng 1, 2371 Hinterbrühl/Weissenbach bei Mödling
Anreise: https://ppoe.at/bzw/anreise – ca. 40 Autominuten von Wien-Zentrum
Seminargebühr: 490 Euro / 450 Euro Studierende (mit gültigem Ausweis) inkl. Nächtigung, Vollverpflegung etc.

Leitung & Anmeldung:

Joanna Konik |  joey.konik@gmx.at
Clemens Mondolfo |  info@clemensmondolfo.at | +43 650 5148632
Anmeldefrist: bis 17. Februar 2020

MindestteilnehmerInnenzahl: 10; max. 15 Personen
Voraussetzung für die Teilnahme ist normale körperliche und seelische Belastbarkeit.
Das Seminar ist als Selbsterfahrung gedacht und ersetzt keine psychotherapeutische Behandlung.

„Bewegungsbezogene Aufgaben und Herausforderungen ermöglichen den Teil­nehmerInnen eine Auseinandersetzung mit grundlegenden persönlichen Themen (Zielsetzungen, Selbstwirksamkeit, Beziehung zu Körper und Natur etc.) und den Themen der Gruppe. Persönliches und Gruppenspe­zifisches sowie die Be­ziehung zur Umwelt kann so auf unterschiedlichen Ebenen sichtbar und begreifbar werden.“ (www.ioa.at)

Die Verbindung all unserer Fähigkeiten, Kompetenzen und Lebenserfahrung gibt uns die Möglichkeit, aus dem Vollen zu schöpfen und dadurch situationsabhängig und flexibel zu interagieren. Den Rahmen dazu bietet das Konzept der Integrativen Outdooraktivitäten (IOA®). Dieses ermöglicht es, spielerisch, kreativ, handlungs- und prozessorientiert zu arbeiten. Die Natur kann uns dabei ein wunderbarer Wegweiser sein.

„Jede Reise beginnt mit dem ersten kleinen Schritt.“ (Laotse) …
Wir freuen uns, dich auf dieser spannenden Reise begleiten zu dürfen! 🙂

Download Flyer

Einfach singend wandern!

Wir schöpfen Ruhe, Kraft und Energie in dieser Auszeit zu Pfingsten.
Einsingen im Atelier, ein paar schöne und einfache Lieder lernen, rausgehen, das Gelernte ausprobieren in der freien Natur.
Den Frühling begrüßen. Gemeinsam singend wandern auf dem Üetliberg!

Wir freuen uns auf Dein Kommen!

Wo: Ateliergemeinschaft Goldbrunnen | Birmensdorferstrasse 272, 8055 Zürich
… sowie auf den Wiesen, Wegen und im Wald des Üetlibergs
Wann: Samstag, 30. – Sonntag, 31. Mai 2020
Seminargebühr: CHF 450,- inkl. Material | CHF 400,- Early Bird bis 31. März 2020
Voraussetzungen: keine

Wer: Julia Schürer | www.julia-schuerer.ch
Clemens Mondolfo | www.clemensmondolfo.at

Fragen an Julia Schürer | +41 79 208 55 21 | julia@julia-schuerer.ch

Anmeldung bis 30. April 2020 | info@clemensmondolfo.at

Mehr Infos nach der Anmeldung! 🙂

Outcome: gemeinsames Singen als Möglichkeit, sich auszudrücken, neue Freundschaften knüpfen, Sensibilisierung der eigenen Persönlichkeit, Förderung des Zuhörens.

Wir wollen gemütlich Lieder singen, die uns Spaß machen, die wir schon lange singen wollten oder schon fast vergessen haben. Dabei geht es nicht darum, perfekt zu singen, musikalisch begabt zu sein, den großen Konzertauftritt vorzubereiten. Ziel ist es vielmehr, Freude am musikalischen Ausdruck zu haben, das positive Erlebnis des gemeinsamen Singens zu fördern, den eigenen Perfektionsanspruch und Erwartungen abzulegen und einfach nur da zu sein, um sich für das gemeinsame Musizieren zu öffnen.

Nächste Treffen:

23. März 2020, 18 Uhr
17. April 2020, 18 Uhr

Bitte um Anmeldung unter info@clemensmondolfo.at

Vergangene Treffen:

29. April 2019, 18 Uhr
22. Mai 2019, 18 Uhr
26. Juni 2019, 17:30 Uhr
5. September 2019, 18 Uhr
11. Oktober 2019, 18 Uhr
18. November 2019, 18 Uhr
10. Dezember 2019, 18 Uhr
10. Jänner 2020, 19 Uhr
11. Februar 2020, 18 Uhr